So können Sie uns erreichen

Zentrale
+49-7221-30078-00

Fax
+49-7221-30078-11

E-mail
info@drsperling.de

Dr. med. Jürgen Sperling
Lichtentalerstr. 2
76530 Baden-Baden

Praxis Öffnungszeiten

Mo - Fr 08:00 - 12:00
Di 08:00 - 14:00
Mo u. Do 15:00 - 17:00

Nur nach Vereinbarung
(außer Notfälle)

Schulterchirurgie

Viele Erkrankungen und Verletzungen des Schultergelenks können durch die Entwicklung neuer Operationstechniken mit großem Erfolg behandelt werden.

Vor allem die SCHULTERARTHROSKOPIE (Schultergelenkspiegelung), eine schon vor Jahrzehnten eingeführte Operationstechnik wurde in den letzten Jahren erheblich weiterentwickelt. Heutzutage können nahezu alle Weichteilrekonstruktionen wie Sehnennähte an der Drehmanschette, Stabilisierungen bei wiederkehrender Verrenkung der Schulter, aber auch bestimmte Knochenbrüche arthroskopisch versorgt werden. Der größte Vorteil bei dem Vorgehen mit dieser „Schlüssellochtechnik“ über 2 bis 6 kleine Einstiche ist die geringere Belastung für den Patienten. Die Operationen werden daher auch in höherem Alter und bei sehr ausgedehnten Schäden gut vertragen.

Der medizinische Fortschritt zeigt sich zum Vorteil der Patienten ebenso bei den invasiven Operationen zur Behandlung von Schultererkrankungen und Verletzungen. Insbesondere das künstliche Schultergelenk konnte entscheidend verbessert werden.

Eine Schulterprothese muss ganz andere Anforderungen an die Funktion erfüllen, als die bekannteren Gelenkprothesen für die Hüfte und das Knie. Das künstliche Schultergelenk trägt nicht das Körpergewicht, soll dafür jedoch in drei Ebenen sehr große Bewegungsumfänge ermöglichen. Es funktioniert daher nur gut, wenn das umgebende Muskel-Sehnen-Gewebe bei der Operation geschont bzw. in seiner Anordnung zum Gelenk wiederhergestellt werden kann. Am besten gelingt dies mit Prothesen, die die ursprüngliche Form des Knochens, vor allem den Oberarmkopf exakt kopieren.